Kontakt

Kontaktieren Sie uns!

Zum Kontaktformular

+ 49 3578 7837 197 mail@edelmann-co.de

(gdd.de/downloads/materialien/cartoons)

Sehr geehrte Mandanten,

auch im neuen Jahr bleibt uns das Thema Datenschutz erhalten. Ich möchte Sie hier immer wieder über akt. Entwicklungen und Themen unter der Überschrift Datenschutz und DSGVO informieren.

Mit dem erfolgreichen Hacking von Passwörtern und Emailkonten zahlreicher Politiker hat es das Thema Datenschutz gleich zu Jahresbeginn in die Schlagzeilen geschafft. Dass der Schutz von Daten – und damit auch dem Schutz Ihrer Unternehmen – eine besonders große Bedeutung zukommt wurde an diesem Beispiel sehr deutlich. Dabei ist der Rückzug aus den digitalen Medien für viele Menschen keine Lösung. Sie möchten diese weiter nutzen und dabei maximalen Schutz genießen.

Am 10.01.2019 äußerte sich nun auch das Bundesamt für Daten- und Informationssicherheit zu diesem Vorfall. Den Link zum Nachlesen finden Sie hier:
https://www.bfdi.bund.de/DE/Home/Kurzmeldungen/StatementMassenDoxing.html
Mein Fazit: Die Bundesbehörde nimmt dies zum Anlass, den Druck auf die Aufsichtsbehörden der Länder und damit auch auf uns und unsere Unternehmen weiter zu erhöhen.
Meine Empfehlung: Aktualisieren Sie ihre Datenschutzkonzepte mindestens einmal jährlich.

Aus unserer Beratungspraxis:
Bei einem gemeinsamen Beratungsprojekt mit der S&S Computer Kamenz GmbH haben wir festgestellt, dass noch immer in zahlreichen IT-Strukturen Windows 7 eingesetzt wird. Dabei wissen die wenigsten, dass Windows 7 ab Januar 2020 keine Updates mehr erhält. Damit steigt das Risiko von Virenbefall und anderen Angriffsszenarien. Hierzu schreibt die Zeitschrift computerbild am 14.01.2019 u.a.: „Am 14. Januar 2020 erhält Windows 7 zum letzten Mal Updates – danach stellt Microsoft den Support ein.“ (Quelle: https://www.computerbild.de/artikel/cb-Tipps-Software-Wie-lange-bekommt-Windows-Updates-22315317.html)
Meine Empfehlung: Prüfen Sie Ihre IT-Struktur und nehmen Sie bei Bedarf Rücksprache mit Ihrem IT-Spezialisten. Holen Sie sich hier auch externen Rat ein. Wechseln Sie rechtzeitig Windows 7 aus.

Bußgeld: In Baden-Württemberg wurde gegen eine Internet-Plattform, die Knuddels GmbH & Co. KG, ein Bußgeld von 20 T€ verhängt. Ursache war ein  – leider – erfolgreicher Hackerangriff, der im September 2018 die Veröffentlichung von 808.000 (!) Emai-Adressen sowie 1.872.000 (!) Passwörtern und Pseudonymen zur Folge hatte. Zu offensichtlich geringen Höhe des Bußgeldes ist zu lesen, dass sich das Unternehmen während des Verfahrens vorbildlich und äußerst kooperativ verhalten habe. „Wer aus Schaden lernt und transparent an der Verbesserung des Datenschutzes mitwirkt, kann auch als Unternehmen gestärkt aus einem Hackerangriff hervorgehen…“; so der LfDI BW, Dr. Stefan Brink. (Quelle: Datrenschutz-Berater 01/2019, Seite 13)
Mein Fazit: Entgegen von manchen Befürchtungen scheint es den LDB´s nicht um die Maximierung der Bußgelder zu gehen, sondern um die Verbesserung des Datenschutzes. Das ist gut.
Meine Empfehlung: Binden Sie in die Schulung Ihrer Mitarbeiter den Prozess zur Aufnahme und Meldungen von Verletzungen beim Datenschutz ein. Verbinden Sie dies mit einer positiven Fehlerkultur.

Förderung:
Die Sächsische Aufbaubank unterstützt KMU mit zwei Förderprogrammen bei der Weiterentwicklung und Anpassung ihrer IT-Systeme an digitale Anforderungen und damit an besseren IT- und Datenschutz.Sie finden diese Programme unter
https://www.sab.sachsen.de/cd-flyer/flyer_e-business.pdf 
https://www.sab.sachsen.de/cd-flyer/flyer_informationsschutz.pdf
Die Förderung kann in jedem Programm 50% (maximal 50 T€) betragen.
Meine Empfehlung: IT-Spezialisten sehen es als notwendig an, aller 3 bis 5 Jahre eine Erneuerung der IT-Landschaft zu prüfen. Derzeit steigen die Anfoderungen an Digitalisierung von Geschäftsprozessen in Unternehmen. Nicht zuletzt auch durch die GoBD, die Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff. Sie sollten prüfen, ob sich hier aus notwendigen Anpassungen auch Chancen ergeben, Fördermittel einzubinden.

Sie können uns gern Ihre Fragen und Wünsche zu den genannten Themen an die Email-Adresse mail@edelmann-co.de senden.

Bleiben Sie gut beraten!

Herzliche Grüße

Thorsten Edelmann
Geschäftsführer

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen